Bist Du ein Berg-Fan? Falls ja, dann kennst Du sicherlich das Berchtesgadener Land im südöstlichsten Zipfel Bayerns. Mit Alpen, Königsee und dunklen Nadelwäldern zieht die Region pro Jahr knapp 700.000 Besucher an. Auch uns hat es im Juni 2017 über das lange Wochenende nach Berchtesgaden verschlagen. Für vier Tage erkundeten wir in Familie die idyllische Bergumgebung und nutzten die Gelegenheit den Campingplatz Grafenlehen in Schönau ausgiebig auf Herz und Nieren zu testen. Ob sich der Campingplatz lohnt erfährst Du nachfolgend.

Campingplatz Grafenlehen

Campingplatz Grafenlehen – die wichtigsten Infos

Anzeige

Warum ausgerechnet Campingplatz Grafenlehen in Schönau bei Berchtesgaden? Immerhin befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft vier weitere Campingmöglichkeiten. Zugegeben, es war ‚Rainer Zufall‘ der uns an diesem heißen Mitt-Junitag nach Schönau führte. Da der 1953 gegründete Campingplatz ohne Reservierung auskommt, waren am frühen Nachmittag noch freie Stellplätze verfügbar. Ohne lange zu fackeln entschieden wir uns, auf diesem Platz unsere Zelte aufzuschlagen und anschließend die Gegend zu erkunden. Aber alles hübsch der Reihe nach.

Campingplatz Grafenlehen

Wasserstellen und Strom-Verteilerkästen gab es auf dem Platz reichlich. Nur an der Beleuchtung wurde etwas gespart.

Die Anfahrt nach Schönau am Königsee gestaltete sich als unspektakulär. Von unserem Wohnort München aus geht es über die A8 nach Südosten Richtung Salzburg. Kurz vor der Grenze zu Österreich dann der Schlenker über die Landstraßen. Für wenige Kilometer lohnt es nicht extra für die Maut zu zahlen, obwohl Du aktuell in der Alpenrepublik momentan keinen Aufschlag für Anhänger bezahlen musst. Nach 20 Minuten Fahrt erreichst Du Schönau direkt am Tor zum Nationalpark Berchtesgaden. Vor dem Campingplatz kannst Du gut mit Deinem Gespann parken. Zwischen 8:00h bis 12:00h, dann wieder ab 14:00h bis 19:00h hat die Rezeption während der Hauptsaison geöffnet.

Die Übernachtungskosten sind mit 28 Euro für zwei Erwachsene und zwei kleinen Kindern im deutschen Durchschnitt. Der Preis enthält unbegrenzt warmes Duschen, gut ausgebaute Geschirrspülmöglichkeiten sowie (seit Mai 2017) kostenfreies Telekom W-LAN. Für Strom fallen zusätzlich 0,75 Euro je kWh an. Alle Sanitäranlagen erreichst Du per Magnetchip mit denen Du die entsprechende Türe aufsperrst. Wenig überraschend war zur Internet Prime Time am Abend das W-LAN so überrannt, dass weder Surfen noch Bloggen möglich war. Bis zum Nachmittag lief das Netz mit einigen Unterbrechungen sehr gut.

Freizeit vor Ort und in der Umgebung

Als Wahl-Münchner waren wir nicht das erste Mal im Berchtesgadener Land. Die Alpenregion bietet für Naturliebhaber ein grandioses Spektrum an Aktivitäten. Beispiele gefällig? Wie wäre es mit einer unterhaltsamen Bootsfahrt auf dem Königsee? Oder einer herausfordernden Wandertour am Fuße des Watzmann? Regnet es? Dann ist das preisgekrönte Museum Haus der Berge auf jeden Fall ein Tipp. Nicht umsonst zählt Bayern mit über 35 Mio. Besuchern pro Jahr zu den touristenstärksten Ländern Deutschlands.

Campingplatz Grafenlehen

Ein kleiner Kinderspielplatz sorgte bei den Kids für Beschäftigung

Auch auf dem Campingplatz und in unmittelbarer Nähe gibt es viel zu entdecken. Ein kleiner Kinderspielplatz mit Schaukeln, Rutsche und Karussell sorgt bei den Kleinen für Unterhaltung. Hast Du einen Tag keine Lust auf Campingküche, kannst Du Dich im gut besuchten Restaurant stärken. Das Lokal wartet mit einem Frühstücks-, Mittags-  und Abendangebot zu akzeptablen Preisen auf. Für Notfälle befindet sich  ein amerikanisches Schnellrestaurant in 5 Minuten Laufdistanz.

Campingplatz Grafenlehen

Seid den 1960er Jahren verfügt der Campingplatz Grafenlehe über ein Restaurant

Ebenfalls direkt zu Fuß geht es entlang des Flusses Königsseer Ache bis nach Berchtesgaden. Die Wanderwege sind exzellent beschildert, überall stehen kleine Holztafeln mit wissenswerten Infos über die Region. Alternativ erreichst Du in der direkt entgegengesetzten Richtung den Königsee. Entfernung: nur 10 Gehminuten. Diese gezielte Ausrichtung der Angebote auf Touristen führt jedoch auch dazu, dass am Tag viele Wanderer, Kletterfreunde und Fahrradfahrer Deine Route kreuzen. Falls Du Einsamkeit und Abgeschiedenheit magst, solltest Du entweder in die Berge klettern gehen oder eine andere Reiseregion wählen.

Eignung für Faltcaravan-Camper

Auch den Campingplatz Grafenlehen unterzogen wir die Prüfung auf die 8 Faltcaravan-Kriterien. Unser Fazit vorab: für Faltcaravaner ist der Platz empfehlenswert!

Große ebene Stellfläche
Seit den 1970er Jahren besitzt der Campingplatz seine heutige terrassenartige Struktur. Die Stellplätze sind klein, jedoch weitestgehend eben. Vielerorts wächst Gras. Etwas gestört haben uns die Bierdeckel und Zigarettenstummel, die Kinder gerne als Spielzeug verwechseln.

Beschaffenheit des Unterbodens
Stecke unbedingt einen Gummihammer ein, falls Du planst auf dem Campingplatz Grafenlehen zu übernachten. Der Untergrund war felsig, unsere Zeltheringe ließen sich nur durch mehrfaches probieren und eben einem Hammer in den Boden drillen.

Elektrifizierung am Stellplatz
Bezüglich Stellplatz hast Du auf dem Campingplatz die Wahl zwischen drei Typen: Zelt, Wohnmobile und Komfort. Die letzten beiden sind elektrifiziert, Verteilerkästen gibt es in einem 20m Radius.

Nahe und saubere Sanitäranlagen
Zentral am Eingang befinden sich das einzige Sanitärgebäude. Aus unserer Sicht gibt es nichts zu bemängeln. Sauber, modern und funktionell. Für längere Aufenthalte stehen zwei Miele-Waschmaschinen bereit.

Sicherheit für Wertsachen
Für Fahrzeuge ist der Platz zwischen 22:30h – 05:30h mit einer Schranke verschlossen. Hingegen gelangen Fußgänger zu jeder Zeit an alle Campingstellplätze. Die Beleuchtung ist dürftig, wir hatten die Wertsachen daher im Fahrzeug deponiert bzw. trugen diese auf unseren Exkursionen bei uns.

Campingplatz Grafenlehen

Die gemischte Wiese für Zelte, Wohnmobile und Wohnwagen

Schutz vor Lärm
Während unseres Besuches zur Hauptcampingzeit Mitte Juni waren die 166 Stellplätze durchweg belegt. Aus unserer Sicht blieb einem Camper auf seiner Parzelle mit Zelt und Fahrzeug nicht viel Platz. Wir hatten aber schon engere und hellhörigere Plätze erlebt. Das angenehme Rauschen der Königsseer Ache dämpfte den Geräuschpegel der Camper.

Schutz bei Unwetter
Siehst Du vom Restaurant als kurzzeitigen Notbehelf während eines Regenschauers ab, bietet der Campingplatz Grafenlehen keinerlei Schutz vor Unwetter. Bei anhaltenden Niederschlägen, Gewitter oder großen Winden bleibt Dir nur die Flucht in eine andere Region.

Happy Falter-Community
Andere Faltcaravans? Nicht während unseres viertägigen Aufenthalts! Den Platz dominieren die Wohnmobile, gefolgt von Wohnwagen und Zelten. Familien, sowie junge und ältere Paare prägten die Besucherstruktur.

Fazit

Alles in allem verbrachten wir drei angenehme Nächte auf dem Campingplatz Grafenlehen in Schönau. Das lag nicht am Wetter, wir hatten ein gesamten Tag Regen. Sondern am in dritter Generation familiär geführten sowie für Familien ausgerichteten Campingplatz und an der abwechslungsreichen Umgebung.

> Wir hoffen, Dir gefallen unsere Campingplatz Top-Spots. Vermisst Du bestimmte Infos, die Du auch in den Camping-Reiseführern nicht findest? Im heraus damit! Beim nächsten Campingplatz sehen wir uns dann genau nach diesen Punkten um.

Anzeige