Wenn es eine Sache gibt die Faltcaravan-Camper von Zeltlern unterscheidet, dann ist das der elektrische Strom. Falter-Reisende entscheiden sich sehr viel öfter für den elektrifizierten Stellplatz als ihre ebenerdigen Nachbarn. Zu angenehm ist am Abend der beheizte Wohnraum, zu gut schmeckt das gekühlte Bier. In Punkto Strom stehen gerade Faltcaravaning-Neulinge vor einer Menge von Fragen: Welche Kabel und Adapter brauche ich? Wie viele Geräte können parallel betrieben werden? Der Blog-Beitrag gibt Antworten.

Faltcaravan Strom

Im Faltcaravan Strom nutzen – Verfügbarkeit und Kosten

Anzeige

In Europa ist die Mehrheit der mittleren bis große Campingplätzen elektrifiziert. Normalerweise verfügt auf einen halbwegs modernen Platz mindestens die Hälfte der Stellplätze über ihren eigenen Stromanschluss. Dieser ist in der Regel kostenpflichtig. Beim Einchecken kannst Du entscheiden, ob Du Strom benötigst oder gänzlich darauf verzichten möchtest. Bei der Abrechnung existieren zwei Modelle: Pauschaltarif und nutzungsabhängiger Tarif. Beim Pauschaltarif bezahlst Du einen Fixbetrag, jeglicher Verbrauch ist damit abgegolten. Diese Stromflatrates starten üblicherweise ab 2,50 pro Tag, einige Plätze kassieren mit 5 oder mehr Euro deutlich darüber. In einem nutzungsabhängigen Tarif bezahlst Du nur den tatsächlich verbrauchten Strom. Einige Plätze erheben zudem noch eine zusätzliche Bereitstellungsgebühr von 1-2 Euro pro Tag. Erfasst wird Dein Verbrauch mit einem Zähler direkt an der Steckdose.

Kabel, Stecker und Dosen

Das zum Faltcaravan passende Stromkabel bieten meist Händler und Hersteller an, alternativ helfen Baumarkt oder der Campingausrüster aus. Empfehlenswert ist eine Gesamtlänge von >20m, zusammengerollt auf einer Kabeltrommel. Damit kommst Du auch an entferntere Stromkästen. Im deutschsprachigen Campingraum haben sich für die Stellplätze zwei Steckdosentypen durchgesetzt: handelsüblichen Schutz-Kontakt(Schuko)-Stecker sowie 3-poligen CEE Stecker. Ich rate Dir den Kauf eines robusteren CEE-Kabels und einem SchuKo-Adapter. Bei internationalen Reisen solltest Du zudem die landesspezifischen Stromadapter einpacken.

Technischer Hintergrund

Bei Nutzung sollte die Kabeltrommel vollständig ausgerollt und damit einer Überhitzung vorgebeugt werden. Für den Betrieb gilt: Elektrische Leistung = Spannung x Stromstärke. In Deutschland liegt die Wechselspannung in der Regel bei 230 Volt (V), die Stromstärke variiert von Campingplatz zu Campingplatz zwischen 6 und 16 Ampere (A). Auf einigen Plätzen ist die Stromstärke gar von der gemieteten Campingparzelle abhängig. Für die Elektrische Maximalleistung in Watt (W) folgt bei 230V Spannung: 6A >> 1.380W, 10A >> 2.300W, 13A >> 2.990W, 16A >> 3.680W. Ein kleines Beispiel: Dir stehen bei 10A und 230V maximal 2.300W (10A x 230V = 2.300W) zur Verfügung mit denen Du elektrische Geräte betreiben kannst.

Betrieb von elektrischen Geräten

Was heißt das jetzt für Deine gelebte Campingpraxis? Nun, stehen max. 2.300W am Stellplatz bereit, können beispielsweise nicht zwei Elektro-Heizer mit je 1.500W Leistung parallel genutzt werden. Ein E-Heizer aber ein Laptop schon. Nachfolgend eine Übersicht von elektrischen Geräten die wir im Faltcaravan verwenden und ihre elektrische Leistung als Durchschnittsgröße. Der genaue Wert ist gerätespezifisch, Details findest Du im Handbuch oder direkt am Gerät. Weitere Infos sind auch auf der englischsprachigen Webseite von Blue Skye Recreation Limited hinterlegt.

  • Handy und Smartphone Ladegerät 2-15W
  • Radio: 10-50W
  • Laptop: 20-75W
  • Kühlbox: 50-60W
  • Toaster und Sandwichmaker: 800-1.500W
  • Wasserkocher: 1.200-1.500W
  • Elektro-Herd: 1.200-3.000W

Nützliche Ausrüstung*

Fazit

Ein Faltcaravan ohne Strom ist wie ein Sonnenbad ohne Sonnencreme. Es geht schon. Auf lange Sicht ist mit aber besser. So nutzen wir bei Einzelübernachtungen meistens keinen Strom, bei längeren Standzeiten buchen wir den Strom dazu.

> Du findest faltcaravaning.net gut und möchtest die Plattform unterstützen? Bestelle Dein Strom-Equipment über die auf der Seite hinterlegten Links. Du bezahlst keinen Cent mehr und wir erhalten eine kleine Provision vom Verkauf. Vielen Dank!

Anzeige