Der Anhänger steht zum Verkauf, da wir uns kurzfristig (und überraschend) ein gebrauchtes Wohnmobil zugelegt haben.

Erstzulassung05/2015
Letzte Hauptuntersuchung06/2017
Zustandnahezu neuwertig
Neupreis16.500 Euro
StandortGlückstadt, Deutschland

Ausstattung

Anhänger

  • Anhänger- Erstzulassung 5/2015, TÜV 6/2019
  • Zeltanhänger ScoutDog
  • gebremster Off-Road-Anhänger (kein Geländeeinsatz bisher!)
  • 100km/h-Zulassung
  • Kupplungsbock für Kupplungs-Fahrradträger am Off-Roader
  • Thule Fahrradträger G2 920 für zwei Fahrräder
  • fest montiertes Kupplungsschloss mit Safety-Ball, — mit Versicherungs-Zulassung und Zertifikat

Innenraum

  • Dachfarbe Sand, Wandfarbe Olive
  • Herstellergarantie auf den Zeltstoff bis 2025
  • Anbauzelt für ScoutDOG
  • Raumteiler für den Schlafbereich im Zeltanhänger, Farbe Sand, Sonderanfertigung mit Extras
  • Vorbereitung für Küchenmodul inkl. 40l Tank, Wasserinstallation und Aufhängung (unbenutzt!)
  • Premium-Bett mit Federung für Anhänger, Froli-Federteller-System

Zubehör (Marke Eigenbau)

  • Um das volle Ladevolumen des Anhängers sinnvoll nutzen zu können, habe ich einen „Innenausbau“ vorgenommen (jederzeit rückstandsfrei zurückzubauen, da KEINE zusätzlichen Befestigungspunkte benötigt wurden), der es ermöglicht bei voll beladenem Hänger den direkten Zugriff auf Vorzelt und Gestänge durch die Heckklappe sicherzustellen. Diese Transportvariante schont nebenbei das Gestänge und die Zeltbahnen beim Transport. Im ‚übrigen‘ Laderaum kommen Eurobehälter zum Einsatz, die zum Einen für Ordnung sorgen und u.a. zusammen mit den Staufächern für Gestänge und Vorzelt optional eine vollflächige Nutzung über die gesamte Grundfläche (in der ‚oberen‘ Hälfte) des Hängers ermöglicht, z.B. für Tisch und/oder Stühle.
  • für den kurzen Stop/Aufenthalt haben wir uns vom Segelmacher einen maßgeschneiderten Küchenerker (bzw. Sonnensegel, wenn man es auf der ‚Kupplungsseite‘ anbaut) anfertigen lassen. Hier hat man sehr schön Schutz beim Betreten des Zeltes und auch die Möglichkeit an einer (optionalen) Wäscheleine geschützt einige Dinge zum Trocknen aufzuhängen.
  • der Hänger wurde in den bisherigen knapp zwei Jahren auf sechs Touren (<5.000km) für ca. 5 Wochen genutzt (Dänemark und Schweden). Das Zelt wurde immer sauber und trocken verpackt, der Anänger stand bei Nichtgebrauch trocken und wettergeschützt (vor Regen und Sonne) in einem Carport. Von Herbst bis Frühjahr wurde der Anänger aufgebockt um ‚Standplatten‘ zu vermeiden. Im Jahr 2017 wurde der Hänger nicht genutzt.
  • „Küchenblock“ mit einem einflammigen Gaskocher, Primus Gravity und Edelstahl-Auffangschale unter dem Kocher, befestigt auf der ‚Arbeitsplatte‘, Halterung für Alu Faltwindschutz, seitliche Halterung für bis zu zwei 450g Gaskartuschen, Handpumpe Whale MK6 mit Halterung zur Wasserentnahme aus dem 40l-Tank bzw. einem separatem Kanister. Unterhalb der Arbeitsplatte haben wir in einer zweiten Ebene weitere Küchenutensilien (in zwei Kunststoffboxen) transportiert.
    Der Anhänger ist zur Zeit NICHT zugelassen und kann jedoch nach Absprache besichtigt werden. Ein Aufbau des Zeltes ist denkbar, da u.U. eine Halle in 5km Entfernung bei schlechter Witterung zur Verfügung steht (Transport des Hängers ohne Anmeldung ist vorab zu klären).

Kontakt

Bilder