Wie gut eignet sich ein neu erworbener Faltcaravan für den nächsten Campingurlaub? Um ehrlich zu sein, mittelmäßig bis schlecht. Es fehlt an Zubehör und Ausrüstung, die das Camperleben überhaupt erst genießenswert machen. Selbst ein gebrauchter Falter braucht in Abständen die ein oder andere neue Ausrüstungskomponente. Doch wo kaufst Du am besten welche Art von Falter-Equipment? Und worin liegen die genauen Vor- und Nachteile der verschiedenen Bezugsquellen? Der Blog-Beitrag gibt Dir Antworten.

Faltcaravan Ausrüstung

Die besten Einkaufsquellen für die Faltcaravan-Ausrüstung

Anzeige

Regelmäßig erhalten wir bei faltcaravaning.net Anfragen in Sachen Ausstattung und Zubehör für den Zeltanhänger. Dabei handelt es sich nicht zwangsläufig um einen Neukauf. Auch bei gebrauchten Faltern nutzt sich das bestehende Equipment irgendwann ab.  Im Beitrag Faltcaravan Zubehör – diese 20 Dinge müssen an Bord haben wir bereits die aus unserer Sicht essentielle Ausstattung zusammengefasst. Doch wo erwirbst Du diese am besten? Nachfolgend stellen wir Dir sechs Bezugsquellen für Deine Faltcaravan-Ausrüstung vor.

1. Hersteller und Händler
Erste Anlaufstelle für die Faltcaravan-Ausrüstung sind Händler und Hersteller. Hier kannst Du Dich dem perfekten Zusammenspiel zwischen Deinem Falter und dem Equipment sicher sein. Design und Funktionen sind abgestimmt. Sollte etwas nicht harmonieren greift die Gewährleistung. Gern und ausführlich beantworten Händler und Hersteller Deine spezifischen Fragen, beraten Dich bei der Auswahl und berichten aus ihrer Erfahrung. Der Hauptnachteil erfährst Du spätestens an der Kasse: Originalzubehör ist unverschämt teuer. Hier langen die Hersteller durch die Bank weg richtig zu. Dabei muss die Qualität nicht unbedingt die hochwertigste, die Lösung nicht die beste am Markt existierende sein. Unser Tipp: Vom Hersteller solltest Du Faltcaravan-spezifische Erweiterungen wie z.B. Vorzelt, Küche oder der Fahrradgepäckträger erwerben.

2. Stationäre Camping- und Outdoorgeschäfte
Die preisgünstigere Alternative zum Händler sind oft die Camping- und Outdoorshops. Meist zu finden in den Innenstädten, punkten die Fachgeschäfte mit einem umfangreiches Sortiment und ihrer fachkundigen Beratung auch zu Spezialthemen. Bei Shops wie Camping Kuhn, Globetrotter und Fritz Berger kannst Du Faltcaravan-Zubehör direkt vor Ort in Augenschein nehmen und nach dem Kauf gleich mitnehmen. Das lohnt sich speziell für Outdoorausrüstung die Du zuvor besser ausprobiert, z.B. Campingtische, Stühle oder der Regenponcho. Natürlich halten stationäre Campingläden nicht die Preisführerschaft und bleiben an Sonn- und Feiertagen verschlossen.

3. Möbel- und Einrichtungshäuser
Ein Faltcaravan ist ein mobiles Zuhause. Warum also nicht zum Möbelgeschäft aufbrechen, schließlich richtest Du Dich hier auch für das stationäre zu Hause ein. Einrichtungshäuser wie Ikea oder Mömax bieten eine Fülle an Produkten. Meist etwas außerhalb der Innenstadt gelegen, kannst Du hier das ein oder andere Schnäppchen in Sachen Innenausstattung (z.B. Bettzeug, Küchenutensilien) schlagen. Mit Beratung zu Camping darfst Du natürlich nicht rechnen.

4. Baumärkte
Auch der Baumarkt ist eine Fundgrube für Faltcaravan-Utensilien. Oft ist diese günstiger als beim Falter-Händler oder im Fachgeschäft, kann zudem visuell als auch haptisch in Augenschein genommen werden. Sicherlich, dafür musst Du den Anfahrtsweg, die Öffnungszeiten und eine sehr allgemeine Beratung in Kauf nehmen. In Baumärkten wie Bauhaus, Hornbach und Obi solltest Du Dich nach genereller Ausrüstung wie Gasflasche, Pack- und Verstaukisten oder Verlängerungskabel umsehen.

5. Webshops
Ohne Frage: in Punkto Auswahl, Preisführerschaft und Bequemlichkeit ist die online Welt auch für Faltcaravan-Equipment führend. Preisvergleiche sind per Mausklick möglich, Empfehlungen und Rezensionen helfen Dir bei der Auswahl und geliefert wird direkt nach Hause. Viele stationäre Campingfachgeschäfte wie Fritz Berge, Globetrotter oder Camping Kuhn bauen deswegen ihre Webpräsenz konsequent aus. Natürlich mischen auch Alles-Verkäufer wie Amazon in diesem Markt kräftig mit. Webshops eigenen sich Insbesondere für Zubehörkleinteile wie Spanngurte, Packsäcke oder Allzeweckplastikplanen.

6. Weitere Bezugsquellen
Ob Flohmarkt-Schnäppchen, Discounter-Ware oder Weitergabe unter Zeltplatz-Bekannten: es gibt etliche weitere Möglichkeiten um an Falter-Zubehör zu gelangen. Insbesondere Kleinteile und Gebrauchtware lassen sich so kostengünstig beschaffen.

Anzeige

Fazit

Neben dem Camp-let Orginalzubehör  haben wir unsere Faltcaravan-Ausrüstung sowohl bei stationären Campinggeschäften als auch im Internet bestellt. Dabei kauften wir die erklärungsbedürftigen Produkte wie z.B. die Gasflasche oder die Kühlbox in der offline, leicht verständliche Produkte in der online Welt. Mit diesem Mix sind wir in Sachen Faltcaravan-Ausrüstung sehr gut gefahren.

> Hilf uns bei der Fortführung dieses Blogs. Falls Du beabsichtigst einen Faltcaravan-Zubehör zu kaufen, nutze dazu einfach diesen Link. Ein kleiner Prozentanteil Deines Umsatzes geht dann an faltcaravaning.net. Ganz ohne Kosten für Dich!