Ein Faltcaravan ist eine Investition. Eine Anlage in die Freizeit der kommenden Jahre. Dabei sind die Anschaffungskosten für das neue Hobby nicht wirklich gering. Für einen gut ausgestatteten Zeltanhänger inklusive Zubehör knackt man schnell die magischen 10.000 Euro Marke. Wie also vorgehen, um den Kaufpreis eines Falters zu reduzieren? Der Beitrag beleuchtet die verschiedenen Faktoren die Einfluss auf den Faltcaravan-Preis haben und gibt Tipps durch welche sich die Investitionssumme senken lässt.

Faltcaravan-Preis

Faktoren die den Faltcaravan-Preis bestimmen

Anzeige

Grundsätzlich bemisst sich der Preis eines Zeltanhängers nach seinem Hersteller,  dem Modell sowie der Ausstattung.  Einige Produkteure verwenden sehr hochwertige (teilweise aus Übersee importierte) Materialien und fertigen ihre Falter in europäischen Hochlohnländern an. Kein Wunder das hier für den qualitativ hochwertigen Zeltanhänger mehr auf den Tisch gelegt werden muss als für den Brot-und-Butter Falter. In Sachen Modell  macht es einen großen Unterschied, ob es sich um einen kleinen 10 qm  Falter oder um ein 25 qm Zeltpalast handelt. Der große, oh welch ein Wunder, ist natürlich teurer. Schließlich schlägt die Ausrüstung auf den Gesamtpreis drauf. Auch hier gilt: je exklusiver, funktioneller, schöner, robuster, etc. desto teuerer.

Grundlegende Tipps den Anschaffungspreis zu reduzieren

Wie im Beitrag Faltcaravan-Kosten – so teuer ist die Übernachtung erklärt, setzt sich der Preis eines Zeltanhängers nicht nur aus seinen Anschaffungskosten zusammen. Auch die Halte- und Wartungskosten schlagen zu buche. Ein überdachter Stellplatz, die Versicherung und Reparaturen treiben den tatsächlichen Faltcaravan-Preis in die Höhe. Ebenfalls schnell vergessen ist der Umstand, dass nicht jedes Zugfahrzeug ab Fabrik über eine Anhängerkupplung verfügt, diese aufpreispflichtig nachgerüstet werden muss. Bei der Kalkulation solltest Du diese Positionen berücksichtigen.

Campingprodukte sind Saisonprodukte. Während der warmen Jahreszeit liegt ihr Preis höher als in den Wintermonaten. Als Faltcaravan-Käufer kannst Du von dieser Differenz profitieren, einen neuen Falter in der ausklinkenden Saison kaufen. Oft haben im Spätherbst die Händler und Hersteller noch Modelle auf dem Hof stehen, geben hier satte Rabatte bevor im Winter die Lager wieder gefüllt werden. Auch Privatpersonen trennen sich im blühenden Frühling viel schwerer von ihrem Gebrauchten als im nasskalten Novemberwetter.

Letztendlich ist der Preis für einen Zeltanhänger auch abhängig vom eigenen Verhandlungsgeschick. Verkäufer gewähren sicherlich demjenigen Nachlass, welcher bar bezahlt und eine Palette von Zubehör gleich mitbestellt. Wenn nicht am Preis für Zeltanhänger und Zubehör gedreht werden kann, dann vielleicht an weiteren Leistungen wie der Fahrzeugüberführung oder anstehenden Service- & Reparatureinheiten.

Neukauf – den Kaufzeitpunkt geschickt wählen

Stand 2016 starten fabrikneue Faltcaravans bei einem Preis von 5.000 Euro.  Mittelklasse Falter rangieren zwischen 8.000 bis 15.000 Euro. Alles darüber ist Luxus. So  kostet der Base Line von Opera über stolze 25.000 Euro (siehe Webtipp). Generell sind Zeltanhänger für den Straßenbetrieb günstiger als ihre Offroad-Kollegen. Der robuste Anhänger kostet einfach mehr.  Es ist davon auszugehen, dass die Händlermarge eines Faltcaravans, analog der eines Neuwagens , bei rund 15 Prozent liegt (siehe Webtipp). Falls möglich, solltest Du daher direkt beim Hersteller kaufen.

Zusatzausstattung wie Küche, Komfortbetten, Vorzelte oder Sonnensegel sind erhebliche Preistreiber. Wie in der Automobilbranche schlagen hier die Hersteller richtig zu. Du solltest daher genau überlegen, was Du tatsächlich oft und intensiv beim Camping benötigst. Schnell wird ein Ausrüstungsgegenstand aus reiner Shoppinglaune einfach mitgenommen. Beispielsweise hatten wir uns beim Kauf unseres Camp-let Classics  zu einer originalen (und nicht günstigen) Schirmlampe hinreisen lassen. Bisher haben wir die sperrige Campingleuchte auf unseren Fahrten noch nie zum Einsatz gebracht.

Schnäppchenjäger sollten den Händler auf die Modelle vom Vorjahr ansprechen. Vielleicht nimmt dieser auch den alten Falter in Zahlung und überlässt den neuen zum attraktiveren Preis. Manche Produkteure lancieren in Abständen einen Abverkauf auslaufender Modelle bzw. veräußern ihre B-Ware mit minimalen Fehlern zum kleineren Preis.  Auch auf der Camping & Outdoor Messe  bieten sich Gelegenheiten Veranstaltungsrabatte und Vorführmodelle zu ergattern.

Gebrauchtkauf – verhandeln wie ein Profi

Ein Faltcaravan unter 500 Euro? Ist möglich, und zwar auf dem privaten Gebrauchtmarkt. Zustand und Alter des Zeltanhängers sind die wesentlichen Eingangsparameter für den Kaufpreis. Besitzt der Falter Schäden am Anhänger, Zelt oder Innenraum sollte ein saftiger Nachlass verhandelt werden. Nicht akzeptabel sind gebrauchte Falter nahe dem Neupreis. Hier verzichtest Du auf Gewährleistung und einer möglichen Garantie.

Auch Hersteller und Händler haben Second-Hand Fahrzeuge im Programm. Meist handelt es sich um Messemodelle oder Rückläufer die aufgemöbelt zum reduzierten Preis wieder auf den Markt gebracht werden. Empfehlung hier: einfach beim Händler anfragen, am besten im Spätherbst.

Miete – besser mehr, als weniger Tage

Zwecks Vollständigkeit gehen wir hier noch auf den Preis einer Faltcaravan-Miete ein. Neben dem Hersteller, Modell und der Mietdauer richtet sich dieser nach der Jahreszeit. So sind Zeltanhänger in der Nebensaison günstiger zu haben als im Hochsommer, kostet der Leihtag bei drei Wochen Gesamtmiete weniger als über das lange Wochenende. Richtwert pro Leihtag sind rund 35 Euro. Das Gros der Vermieter bietet Zubehör gegen Aufpreis an. Wie beim Kauf solltest Du genau prüfen, was Du im Campingalltag tatsächlich brauchst.

Anzeige

Fazit

Preislich positioniert sich einen Faltcaravan zwischen einem Großraumzelt und einem Wohnwagen. Soll es ein neuer Falter sein, musst Du mit einem Anschaffungspreis ab 5.000 Euro rechnen. Gebrauchte Modelle erhältst Du bereits ab 500 Euro auf dem Second-Hand Markt. Bevor Du im großen Stil investierst empfehlen wir Dir einen Falter probeweise zu mieten. Für einen überschaubaren Einsatz kannst Du so testen, ob Dir Faltcaravaning liegt. Ist die Entscheidung schließlich zu Gunsten Neu- oder Gebrauchtkauf gefallen, solltest Du den Anschaffungspreis  mit dem im Beitrag vorgestellten Maßnahmen reduzieren.

> Bist Du Dir unsicher beim Kauf eines bestimmten Zeltanhängers? Unsere beiden Checklisten für den Neukauf bzw. Gebrauchtkauf eines Faltcaravans helfen Dir, ein in Frage kommendes Modell einfach und effektiv einzuschätzen.